Zusammen zum Ziekowkiez

Die häufigsten Fragen zum Ziekowkiez

Was ist eigentlich ein Kiez?

 

„Kiez“ bezeichnet einen überschaubaren Wohnbereich, zum Beispiel ein Stadtviertel. In Berlin verwendet man den Begriff häufig für Stadtteile mit Gründerzeit-Gebäuden, die weitgehend vom Krieg verschont wurden. Auch für Gebiete mit gleichmäßiger Baustruktur oder einer abgeschlossenen urbanen Infrastruktur, etwa mit Läden und Kneipen, ist der Begriff üblich. Kennzeichnend ist, dass sich die Bewohner „ihrem“ Kiez besonders zugehörig fühlen.

Woher hat der Ziekowkiez seinen Namen?

Namensgeber der Ziekowstraße ist Carl Friedrich August Ziekow (* 31.03.1832 in Tegel, + 06.01.1887 in Tegel). 1858 übernahm er das Lehnschulzengut in Tegel und er war der letzte Lehnschulze, bevor das Dorf eine neue Amtsverwaltung erhielt. Ziekow engagierte sich vor allem beim Wiederaufbau von Tegel nach dem Großbrand im Jahr 1835 und bei der industriellen Entwicklung der Gemeinde.

Werden sich die Mieten erhöhen?

Der Bezirk Berlin-Reinickendorf und Vonovia haben eine Vereinbarung zum Schutz der Mieterinnen und Mieter geschlossen. Die getroffenen Regelungen gehen weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Konkret bedeutet dies: Die Mieterhöhung ist auf 1,75 Euro pro Quadratmeter begrenzt. Und Vonovia hat sich verpflichtet, die Miete nach der Sanierung für die Dauer von fünf Jahren nicht zu erhöhen. In persönlichen Härtefällen leistet Vonovia zudem umfassende Hilfestellung.

Wie kann ich mich beteiligen?

Durch die gesetzlichen Vorgaben für Bebauungsplanverfahren ist sichergestellt, dass alle Interessen zu Wort kommen und die Meinungen aller Beteiligten Gehör finden. Es gibt ein breites Angebot an Möglichkeiten, sich zu beteiligen: zum Beispiel bei Veranstaltungen und Workshops im „Kiezschaufenster“, bei regelmäßigen Spaziergängen durch den Kiez und bei Haustürgesprächen. Viele Veranstaltungen werden in Kooperation mit dem Bezirk Reinickendorf durchgeführt.

Wann hat das Kiezschaufenster geöffnet?

Das Kiezschaufenster hat zu folgenden Zeiten geöffnet: dienstags von 9 bis 13 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr, freitags von 13 bis 17 Uhr. Sie finden es in der Ziekowstraße 114, zwischen dem Fernsehhaus Gaedke und dem Friseursalon Monique Schneider. Das Kiezschaufenster ist der zentrale Informations- und Kommunikationspunkt im Ziekowkiez.

Kiezkontakt

Kontakt für Fragen zum Kiez

Janna Großklaus Quartiersmanagerin Joachim-Karnatz-Allee 45 10557 Berlin
Mitmachen

Sie wollen sich beteiligen? Erfahren Sie hier alles über die Beteiligungsangebote